Das Zandergenom im Blick – für eine fischgerechte regionale Aquakultur

Diversitätsanalyse des Zandergenoms zur Entwicklung molekularer Bioindikatoren für die fischgerechte regionale Aquakultur

Das übergreifende Thema dieses Projektes ist die Domestikation einer neuen Gruppe von Spezies durch den Menschen: die Fische. Was bei Schweinen schon seit ca. 10.000 Jahren und bei Fischen, beginnend mit dem Karpfen, seit erst wenigen Jahrhunderten erfolgt, rückt aufgrund schwindender natürlicher Ressourcen bei stetig steigendem Bedarf heute für eine Reihe von Edelfischen in den Mittelpunkt – die Zucht.

Dabei geht es in diesem Projekt vor allem um das Tierwohl der Fische in modernen Aquakulturanlagen. Es sollen Biomarker beim Zander gefunden werden, die als Parameter für das Wohlbefinden des Fisches in der weiteren Züchtung genutzt werden können. Hier erfolgt die Forschung zum Tierwohl nicht an der Aquakulturtechnik sondern am Fisch selbst.

Larbor im FBN DummerstorfDetails anzeigen
Larbor im FBN Dummerstorf

Labor im FBN Dummerstorf

Labor im FBN Dummerstorf

Projektleitung 

Leibniz-Institut für Nutztierbiologie Dummerstorf
Institut für Genombiologie
Abteilung Fischgenetik
  

Projektbearbeiter

Projektkoordinator:
PD Dr. habil. Tom Goldammer (Ltr. Abt. Fischgenetik)


Projektmitarbeiter:
Dr. Dörte Wittenburg (Institut für Genetik und Biometrie, FBN, Dummerstorf)
Dr. Ronald M. Brunner (Institut für Genombiologie, FBN, Dummerstorf)
Dr. Alexander Rebl (Institut für Genombiologie, FBN, Dummerstorf) 


Über Projektmittel angestellte Mitarbeiter:
Dr. Marieke Verleih (BRD)
MSc Julien Alban Nguinkal (Republik Kamerun)
MSc Lidia de los Rios Perez (Vereinigte Mexikanische Staaten)
MSc Nadine Schäfer (BRD)

 

Laufzeit

April 2017 bis März 202

 

Finanzierung

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF)
und des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

 

Projektpartner

  • Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg Vorpommern, Institut für Fischerei

 

Publikationen und Veranstaltungsbeiträge

Manuskripte (peer reviewed)

  • Julien Alban Nguinkal, Ronald Marco Brunner, Marieke Verleih, Alexander Rebl, Lidia de los Ríos-Pérez, Nadine Schäfer, Frieder Hadlich, Marcus Stüeken, Dörte Wittenburg and Tom Goldammer. The First Highly Contiguous Genome Assembly of Pikeperch (Sander lucioperca), an Emerging Aquaculture Species in Europe. Genes 2019, 10(9), 708; https://doi.org/10.3390/genes10090708  - 13 Sep 2019
  • Swirplies F, Wuertz S, Baßmann B, Orban A, Schäfer N, Brunner RM, Hadlich F, Goldammer T, Rebl A. Identification of molecular stress indicators in pikeperch Sander lucioperca correlating with rising water temperatures. Aquaculture. 25 Feb 2019; 501:260-271.

Poster

  • Rebl A, Swirplies F, Würtz S, Baßmann B, Schmidt G, Hadlich F, Schäfer N, Brunner RM, Goldammer T.: PCR-Analysen zur Einschätzung des Wohlbefindens von Zandern in Aquakultur; Deutscher Fischereitag 2018, Lübeck
  • Nguinkal JA, Brunner RM, Verleih M, Schäfer N, Rios Pérez Ldl, Rebl A, Wittenburg D, Goldammer T.: Towards the draft genome sequence and annotation of Sander lucioperca (pikeperch); 13th International Congress on the Biology of Fish, July 15th-19th, 2018, University of Calgary, Alberta, Canada, P80.

 

 

Kontakt
Leibniz-Institut für Nutztierbiologie
Institut für Genombiologie
Abteilung Fischgenetik
Wilhelm-Stahl-Allee 2
18106 Dummerstorf
Dr. Tom Goldammer
Telefon: + 49 (0) 38208 68708