Kombinierte marine Aquakultur - Kombination von Fischzucht und Miesmuschelproduktion

 

Projekttitel: „Kombinierte marine Aquakultur – Erprobung eines Miesmuschelproduktionsverfahrens in Kombination mit einer Fischzucht für eine dezentrale Aquakultur in MV“

Gibt es ein Aquakulturverfahren in der Ostsee, das ökologisch und wirtschaftlich betrieben werden kann? Kann so ein Verfahren eine Perspektive für kleinere Fischereibetriebe bieten?

Diese Fragen will das Institut für Fischerei der Landesforschungsanstalt MV wissenschaftlich untersuchen. Dabei wird erstmals die Produktion des vor allem in Vorpommern vorkommenden Ostseeschnäpels in der Ostsee erprobt und entwickelt. Der durch die Fischproduktion verursachte Nährstoffeintrag soll durch die Produktion und Entnahme von Miesmuscheln ausgeglichen werden. Die entnommenen Miemuscheln werden ebenfalls genutzt und verarbeitet. Im Fokus der Verwertung der Miesmuscheln steht die Futtermittelherstellung.

Hauptaugenmerk des Projektes ist neben der Entwicklung der wirtschaftlichen und technischen Lösungen für dieses Verfahren, die ökologische Nachhaltigkeit dieser Aquakultur in der Ostsee.

Letztendlich soll ein nachhaltiges Aquakulturverfahren kleineren Fischereibetrieben die Möglichkeit bieten, eine ökologische und wirtschaftliche Produktionsform an geeigneten Standorten zu betreiben.

Miesemuschelproduktion.JPGDetails anzeigen
Miesemuschelproduktion.JPG

Einbau der ersten Systeme für die Miesmuschelproduktion

Einbau der ersten Systeme für die Miesmuschelproduktion

 

Projektleitung

Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern
Institut für Fischerei

Projektbearbeiter

Gerd-Michael Arndt
Dr. Florian Peine
Fabian Swirplies
Thomas Mohr 

Laufzeit

November 2018 bis Oktober 2022

Finanzierung

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) und des Landes Mecklenburg-Vorpommern. 

Projektpartner

  • EUCC-Die Küsten Union Deutschland e.V.
  • Bioplan GmbH – Institut für angewandte Biologie und Landschaftsplanung
  • FIUM GmbH & Co.KG, Rostock
  • Universität Rostock
  • vTI
  • IOW
  • F&F Fisch und Feinkost Handelsgesellschaft mbH, Rostock
  • BiMES Binnenfischerei GmbH
  • Firma Spranger GmbH
  • Baugeschäft T. Splett

 

Kontakt
Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern
Institut für Fischerei
Fischerweg 408
18069 Rostock
Dr. Florian Peine
Telefon: + 49 (0) 381 202607 50
Kontakt
Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern
Institut für Fischerei
Fischerweg 408
18069 Rostock
Fabian Swirplies
Telefon: + 49 (0) 381 202607 51