Kaltwasserkreislaufanlage

Überprüfung von Möglichkeiten zur Senkung des Frischwasserbedarfes süßwassergespeister Kaltwasserkreislaufanlagen zur Salmonidenproduktion (Forellen, Saiblinge)

Die global wachsende Nachfrage nach Fisch kann nur durch eine Steigerung der kontrollierten Aufzucht in Aquakultur abgesichert werden. Aufgrund der derzeitigen Rahmenbedingungen ist auf Landesebene die Nutzung von natürlichen Oberflächengewässern für die Weiterentwicklung der Aquakultur nahezu ausgeschlossen. Vor diesem Hintergrund ist die Entwicklung von Aquakulturanlagen, die mit Grundwasser gespeist werden, eine vielversprechende Alternative. Ein solcher Ansatz könnte insbesondere für landwirtschaftliche Betriebe von Interesse sein. Ein wesentlicher Vorteil von Kreislaufanlagen, die mit Brunnenwasser versorgt werden, ist eine vom Klima unabhängige ganzjährige Produktion. Gleichzeitig ist der Wasserverbrauch geringer als in Durchflussanlagen. Eine wirtschaftliche Produktion in Kaltwasserkreislaufanlagen erfordert eine optimale Nutzung der notwendigen Ressourcen wie Wasser und Strom. Am Standort Hohen Wangelin soll daher der Nachweis erbracht werden, dass eine gewinnbringende Produktion von Salmoniden in einer großtechnischen Anlage realisierbar ist. Für die Beantwortung dieser Frage wurden in den letzten Jahren verschiedene Versuche durchgeführt und die Kreislaufanlagentechnik fortlaufend optimiert.

I_Kaltwasseranlage_Hohen_Wangelin_innen.jpgDetails anzeigen
I_Kaltwasseranlage_Hohen_Wangelin_innen.jpg

Kaltwasserkreislaufanlage

Kaltwasserkreislaufanlage

Projektleitung

Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei
Mecklenburg-Vorpommern
Institut für Fischerei

Projektbearbeiter

Carsten Kühn

Laufzeit

November 2012 bis Oktober 2015

Abschlussbericht

Abschlussbericht der LFA

Finanzierung

Das Projekt wurde gefördert aus Mitteln des Europäischen Fischereifonds
und des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Publikationen und Veranstaltungsbeiträge

  • Jansen, W.; Wenzel, H.-J. & Jennerich, H.-J. (2009) Überprüfung  innovativer  Technik - geschlossene Kreislaufanlagen für die Aquakultur - Komplex Süßwasserkreisläufe. Jahresbericht 2009. Mitteilungen der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei. Heft 42: 43-44
  • Jansen, W., Jennerich, H.-J., Schulz, S. & Krenkel, L. (2011). Zur Entwicklung eines Kaltwasserkreislaufes für die Haltung von Salmoniden. Beiträge zur Fischerei. Mitteilungen der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei. Heft 45: 54-70
  • Schulz, S. (2013). Nutzung eines „Jet-Systems als Sauerstoffeintragssystem in der Kaltwasserkreis-laufanlage in Hohen Wangelin. Fischerei und Fischmarkt in Mecklenburg-Vorpommern. 1/2013: 23-26

Kontakt
Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern
Institut für Fischerei
Fischerweg 408
18069 Rostock
Dipl.-Biol. Carsten Kühn
Telefon: + 49 (0) 381 20260531